Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik Gruppenbild

Willkommen

Wie entsteht der Wohlstand der Nationen? Und wie kann dieser in Zeiten multipler Krisen, die nicht an Landesgrenzen Halt machen, dauerhaft gesichert werden? 

Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Team des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik. Innovationen und die kluge Nutzung sowie die Weiterentwicklung von Technologien spielen hierbei wichtige Rollen. Wichtig ist aber auch, wie das Zusammenspiel zwischen Staat, Wirtschaft und Gesellschaft organisiert ist. Dieses institutionelle Setting kann und muss ebenfalls gestaltet und regelmäßig evaluiert werden. Innovationen und die Regeln, die wir uns geben, müssen konsequent zusammengedacht werden, damit wir die globalen Herausforderungen angehen und Wohlstand dauerhaft sichern können. 

Wir arbeiten quantitativ im Rahmen theoretischer Modelle (dynamische Makrotheorie, Spieltheorie). Darüber hinaus wenden wir moderne Methoden der Datenanalyse an (natural language processing, time series analysis, synthetic control). 

Publikationen

Martha Loewe und Ingrid Ott untersuchen anhand von über 3800 Zeitungsartikeln mithilfe von Stuctural Topic Modeling wie Medien über Robotik/KI und Reallabore berichten. Eine Liste aller Publikationen am Lehrstuhl finden Sie hier.

KeyVisual Lehre

Lehre

Wir bieten jedes Semester mehrere Lehrveranstaltungen an und betreuen Bachelor- und Masterarbeiten.

KeyVisual Projekte

Projekte

Wir arbeiten mit Kolleginnen und Kollegen an folgenden Projekten zusammen: Reallabor Robotische KI  und Clean Circles – Eisen als Energieträger einer klimaneutralen Kreislaufwirtschaft


News

income-share-top-1-before-tax-wid-extrapolation
Science and Society in South Africa

South Africa, though more advanced than most African nations, faces disappointing development compared to OECD countries. With the highest global income inequality, over 30% unemployment, and a life expectancy of 60 years, its struggles are evident. The ANC lost its majority for the first time since apartheid, underscoring the urgency of issues like unemployment and corruption. Education, still influenced by apartheid, is crucial for progress. This workshop will examine the academia-society connection in South Africa, exploring how educational transformations and science governance can drive socio-economic development and foster active citizenship.

Read more
ECOS_Logo
Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik präsentiert Forschung auf der 37th ECOS Konferenz.

Nikas Scheidt, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik nimmt an der kommenden 37th International Conference on Efficiency, Cost, Optimization, Simulation and Environmental Impact of Energy Systems (ECOS) teil. Im Rahmen der Session "Energy market / Policies" wird unser Team am Montag, den 3. Juli 2023 unsere neueste Forschung präsentieren.

Unser Paper mit dem Titel "Identification of Renewable Energy Trademarks - A Classification Study Using a Support Vector Machine" untersucht die Nutzung von Marken als ergänzende Informationsquelle zu Patentanmeldungen, um Innovationen im Bereich der erneuerbaren Energien besser zu erfassen. Mit Hilfe eines Support Vector Machine (SVM) Algorithmus klassifizieren wir Handelsmarken die den Bereich erneuerbare Energien abdecken. Die Ergebnisse zeigen, dass maschinelles Lernen effektiv zur Identifikation von Marken eingesetzt werden kann und eröffnen neue Perspektiven für die Bewertung von Innovationen im Bereich der erneuerbaren Energien.

Menna_Ghoniem
Wir begrüßen Menna Ghoniem in unserem Team!

Wir begrüßen Frau Menna Ghoniem am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik. Frau Menna Ghoniem hat ihr Masterstudium in Innovation Economics an der Universität Hohenheim abgeschlossen. Anschließend arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Unternehmensfinanzierung der Universität Mannheim. Ihre Forschungsinteressen liegen in der Untersuchung der wichtigsten Determinanten der Diffusion von Innovationen und der Adoption neuer Technologien im digitalen Zeitalter. Wir freuen uns, sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin gewonnen zu haben.

Resul Zoroglu erhält ein Stipendium der Deutschlandstiftung IntegrationResul Zoroğlu
Resul Zoroğlu erhält ein Stipendium der Deutschlandstiftung Integration

Unser wissenschaftlicher Mitarbeiter Resul Zoroğlu erhielt ein Stipendium der Deutschlandstiftung Integration. Das GEH DEINEN WEG Stipendium ist ein Förderprogramm für begabte junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Resul nahm am 23. und 24. Oktober 2023 am Auftakt der diesjährigen Stipendiat:innen in Berlin teil. Am zweiten Tag waren die Stipendiat:innen im Schloss Bellevue zu Gast und wurden von Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier empfangen. - Herzlichen Glückwunsch Resul!

Weiterlesen